Chronik

musikfest_1903
Musikfest 1903

Im Jahre 1893 fanden sich in Owingen 7 Männer zusammen, um in der Gemeinde eine Musikkapelle zu gründen.
Wenn man bedenkt, dass sie, neben der Beschaffung der Instrumente den weiten Weg nach überlingen bzw. Goldbach (damals zu Fuß) nicht scheuten und wöchentlich 2 mal in die Proben gingen, sehen wir, mit welcher Freude und Energie sie an ihr gestecktes Ziel herangingen.
Zu ihren Ehren und als Dank wollen wir die Gründer namentlich nennen:

1. Dirigent: Gottfried Dieth
Mitglieder: Julius Straub, Heinrich Kessler von Brunnhausen, Wend

elin Dieth, Johann Elsner, Simon Rescheisen, Johann Oßwald.

Mit diesen Pionieren der Blasmusik und Volksmusik begann damals unter dem Namen „Musikgesellschaft“ ein neues Kapitel in der Geschichte unserer Gemeinde.

In der Person eines Pfarrers, namens Lehmann, fand die Musikgesellschaft bald einen großen Freund. Er griff selbst zum Dirigentenstab und unter seiner Führung wurde die Musikgesellschaft bereits im Jahre 1910 bei einem Musikfest in Markdorf mit einem 1. Preis ausgezeichnet. Herr Lehmann sah aber auch ein, dass eine Unterstützung seitens der Einwohnerschaft notwendig sei, um die Kapelle leistungsfähig zu machen und zu erhalten.

Bei der Generalversammlung am 13. März 1910 erließ der Verein die Statuten und wählte seine Organe als:

1. Vorstand: Pfarrverweser F. Lehmann
2. Vorstand:Bürgermeister W. Endres
Schriftführer: J. Allweyer

Kassier: E. Endres.

Der Verein bestand zunächst aus 13 aktiven und 55 passiven Mitgliedern. Es entwickelte sich bald ein reges Vereinsleben und man wirkte bei vielen Festlichkeiten, Theateraufführungen, bei Konzerten und Bällen mit.

Musikkapelle 1924
Musikkapelle 1924

Am 7. Mai 1922 konnte der MV Owingen die Feier seines 30jährigen Bestehens mit Fahnenweihe und bei Teilnahme von 19 auswärtigen Musikkapellen festlich begehen. Die neue farbenprächtige Fahne wurde auf dem Musikfest geweiht. Sie begleitete die Mitglieder oft zu frohen Festen, wehte aber auch über dem Grabe manches guten Kameraden.

Bei der Gründung des Seegau-Musikverbandes wurde der damalige Vorsitzende des Musikvereins Owingen Friedrich Scherer zum 1. Präsidenten des Seegau-Verbandes gewählt, wo er auch mehrere Jahrzehnte als Präsident wirkte.

Es folgte nun eine segensreiche Zeit für den Verein. Die Musikkapelle, sowie eine gut geschulte Theatergruppe innerhalb des Vereins boten den Mitgliedern immer wieder guten Ersatz für die gezahlten Beiträge und den Einwohnern manch frohe Stunde. Die Veranstaltungen des Vereins waren weit über die Grenzen unserer Gemeinde bekannt und stets gut besucht.

Mit einem Bezirksmusikfest im Jahre 1967, an dem 26 Musikkapellen teilnahmen, feierte der Musikverein Owingen sein 75 jähriges Bestehen. Höhepunkt war ein Konzert der „Original Egerländer Musikanten“ unter der Leitung von Ernst Mosch.

1970 erhielt der Musikverein eine neue Tracht. Die Kosten in Höhe von 8.000 DM wurden aus Spenden und Sammlungen in Höhe von 2.000 DM, einem Zuschuss der Gemeinde in Höhe von 4.500 DM und aus Eigenmitteln bestritten.

1983 feierte der Musikverein sein 90jähriges Bestehen. Musikalischer Höhepunkt des Bezirksmusikfestes am Sonntagabend waren die „Hot Dogs“ aus München.

Musikkapelle 1981
Musikkapelle 1981 – bei einem Auftritt in Adenau in der Eifel

1991 war der Musikverein mit dabei, als in Coudoux die offizielle Partnerschaft der Gemeinden Coudoux und Owingen geschlossen wurde.

Mit der Fertigstellung des Rathauserweiterungsbaus erhielt der Musikverein 1991 sein jetziges Probelokal.

Mit einem Bezirksmusikfest und einer Ausstellung in der Galerie des Owinger Rathauses feierte der Musikverein 1993 sein 100jähriges Bestehen. Zum Jubiläum präsentierte der Verein erstmalig seine neu beschaffte Tracht. Diese ist in ihrem Aussehen an die historische Kleidung dieser Region sowie an unsere Bürgertracht angelehnt. Wir bedanken uns bei allen Spendern und bei der Gemeine Owingen für die finanzielle Unterstützung.

1995 wurde dem Musikverein die „PRO MUSICA-Plakette“ durch Herrn Landrat Siegried Tann verliehen.

2009 nahm der Musikverein am Festumzug, sowie am Wertungsspiel anlässlich des 225jährigen Bestehens der Stadtkapelle Überlingen teil.

 

Hier finden Sie noch einige digitalisierte Dokumente aus der Vereinsgeschichte:

Auszug aus dem Protokollbuch des Musikvereins zur Fahnenweihe

Auszug aus dem Protokollbuch von 1910 zur Gründung des Musikvereins Owingen

Auszug aus dem Protokollbuch von 1923 zur Inflation

Auszug aus dem Protokollbuch von 1924 zum Thema Vereinsbesprechung

Auszug aus dem Protokollbuch vor dem Zweiten Weltkrieg

Auszug aus dem Protokollbuch nach dem Zweiten Weltkrieg

Auszug aus dem Protokollbuch von 1947 zur Neugründung des Musikvereins

Zeitungsartikel über die Owinger Jungmusikanten aus dem Jahr 1970

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen